Klassenlehrerzeit 1. - 6. Kl. – Rudolf Steiner Schule Sihlau

Bewegte farbige Fläche 1 Bewegte farbige Fläche 2

Klassenlehrerzeit 1. - 6. Klasse

Während der ersten sechs Schuljahre unterrichtet die gleiche Lehrperson die Kinder in der Klassengemeinschaft. Sie erteilt die Kernfächer im Epochenunterricht während der ersten zwei Schulstunden. Das heisst, dass durch mehrere Wochen hindurch ein Fach im Vordergrund steht.

In allen Fächern wird entsprechend den kindlichen Entwicklungsstufen ein jahrelanger, konstanter Aufbau verfolgt:
Das Zeichnen von Freihandformen in den ersten Klassenstufen wird in der 6. Klasse zur Geometrie.
Die Tier- und Pflanzengeschichten sowie die Arbeit auf dem Bauernhof in den unteren Klassen entwickeln sich hin zu Pflanzenkunde und Gartenbau in der Mittelstufe.

Nach dem Epochenunterricht schliesst sich der Fachunterricht mit Fremdsprachen, Handarbeit oder Eurythmie an. Die Eurythmie ist eine von Rudolf Steiner begründete Bewegungskunst, die mit Musik und Sprache unterstützt wird. Neben anderen Fähigkeiten bewirkt sie eine soziale Stärkung.
In der Steiner-Pädagogik durchziehen künstlerisch-musikalische Elemente den gesamten Unterricht.

Die Klassenspiele wie das Martinsspiel der 2. Klasse oder das Mittsommerspiel der 3. / 4. Klasse stärken die Klassengemeinschaft und das Selbstvertrauen jedes Einzelnen.

In der Unterstufe tauchen die Kinder durch bildhafte Erzählungen und aktives Tun in den Schulstoff ein. Sie nehmen den klassenspezifischen Erzählstoff tief in sich auf und verinnerlichen das Gelernte durch tägliches rhythmisches Üben.

Das „Bewegte Klassenzimmer“ in der 1. – 3. Klasse unterstützt die Kinder in ihrer Entwicklung.

In der Klassengemeinschaft üben die Kinder den sozialen Umgang miteinander. Rituale begleiten den Alltag und schaffen Geborgenheit und Vertrauen. So stärken auch klassenübergreifende Feiern der Jahresfeste und verschiedene Projekte das Gemeinschaftsgefühl und geben Raum für die Wahrnehmung des Anderen.

Wird geladen...