Ukraine – Rudolf Steiner Schule Sihlau

Bewegte farbige Fläche 1 Bewegte farbige Fläche 2

Ukraine - Hilfsaktionen

Informationen rund um die ukrainischen Schulkinder an der Sihlau

Derzeit haben wir insgesamt 8 Schüler*innen aus 5 ukrainischen Familien bei uns an der Sihlau aufgenommen. Sie besuchen die Klassen 2, 3, 4 und 5 und kommen alle von einer Steinerschule in der Ukraine.
Mit unserem ersten Aufruf haben sich dankenswerterweise schnell Spender*innen für die Material- und Essenspauschalen und Sachspenden, wie Regenjacken, Wanderschuhe und Eurythmieschläppchen gefunden.
Damit die Schüler*innen auch sprachlich einen Einstieg in den Schulalltag haben können, erhalten sie während der Hauptunterrichtszeit Deutschunterricht durch eine ehemalige Klassenlehrperson der Sihlau, die uns dieses ehrenamtlich anbietet.
Während des Fachunterrichtes nach der 10 Uhr-Pause sind die ukrainischen Schüler*innen inzwischen schon in ihren Klassen und werden von ihren Mitschüler*innen und Lehrpersonen unterstützt. Wenn die Kinder sich gewisse Kenntnisse in Deutsch angeeignet haben (an ihrer Steinerschule haben sie Deutsch als Fremdsprache gehabt), sollen sie auch am Hauptunterricht ihrer Klasse teilnehmen.
Wir haben uns entschieden, in jeder Klasse zwei Plätze für die geflüchteten Kinder zur Verfügung zu stellen, so dass wir gegebenenfalls weitere Schüler*innen nach den Frühjahrsferien aufnehmen können.
Die Familien aus der Ukraine erhalten von uns einen Gastvertrag, der den Schulbesuch bis zu den Sommerferien regelt. Der Vorstand hat sich im Konsens dazu entschieden, für diese Zeit den geflüchteten Familien im Sinne der Solidarität das Schulgeld zu erlassen.
So konnte der Einstieg finanziell, personell und materiell gut abgedeckt werden. Im weiteren Verlauf des Schuljahres werden aber noch Kosten entstehen durch Klassenausflüge/-aktivitäten, spezielle Anschaffungen (Lernunterlagen, Schulmaterial), die auch unseren Schuleltern gesondert in Rechnung gestellt werden und eventuell notwendige Förder- und Therapiemassnahmen.
Nach den Sommerferien werden Schulbeiträge zu zahlen sein, die womöglich nicht vollumfänglich von den ukrainischen Familien getragen werden können.
Nebst unserem laufenden Bemühen um Förderbeiträge der öffentlichen Hand, wenden wir uns an Sie mit unserem Spendenaufruf für die Ukraine-Geflüchteten.

Spendenaufruf für die ukrainischen Familien

Wofür brauchen wir Ihre Spende?

  • Kosten für Klassenausflüge/-aktivitäten
  • spezielle Anschaffungen (Lernunterlagen, Schulmaterial)
  • notwendige Förder- und Therapiemassnahmen
  • Unterstützung Schulbeiträge nach den Sommerferien

Möglichkeiten zum Spenden

Direkte Spenden

Für eine finanzielle Unterstützung können Sie Ihren Betrag direkt auf das folgende Konto überweisen:

IBAN CH13 0900 0000 8006 38009 – Postfinance / Vermerk: «Ukraine»

Patenschaften

Für eine Unterstützung als Pate/in für das Schulgeld der ukrainischen Familien ab Sommer 2022 melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle des Schulvereins (geschaeftsstelle@steiner-schule.ch).

Mit einer herzlichen Bitte um Ihre Spende.

Die Arbeitsgemeinschaft der Rudolf Steiner Schule in der Schweiz und Liechtenstein bietet auch Unterstützung an für die Flüchtlinge aus der Ukraine.

Aktuelle Informationen zu den Hilfs-Aktionen finden Sie auf der Webseite der Arbeitsgemeinschaft unter dem folgenden Link:

Bei Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen

Wird geladen...